Zickenumpa

Beiträge mit Schlagwort “live

Zickenumpa für die Ewigkeit

ziegenkarre

Liebe Freunde,

am 19. April wird La Marche in der Studiobühne des Kleist Forums in Frankfurt (Oder) ein spezielles Konzert geben. Neben der Band werden auch viele Kameras und Mikrofone anwesend sein. Wir werden aus diesem Abend unser viertes Album stricken und unsere erste DVD. Seid dabei, wenn wir es tun.

Immer wieder werden wir gefragt, was ist denn dieses Zickenumpa? Zum Glück gibt es den unermüdlichen Lamarchologen Professor Doktor Klaus Sibelius van Fraaten Hah, der die Hintergründe und Geschichte erforschte. Alles Wissenswerte zum Thema hat er in der ZICKIPEDIA (www.zickipedia.comveröffentlicht. Zu Zickenumpa ist dort zu lesen:

Zickenumpa – Musikrichtung bestehend aus Klezmer, Ska, Funk, Reggae, Polka, Balkan Beats, Jazz. Wird traditionell im Osten der Bundesrepublik Deutschland gespielt. Als Ursprungsort konnte nach intensiver Forschung der Großraum Frankfurt (Oder) lokalisiert werden. Einziger Vertreter des Zickenumpa ist die Kapelle “La Marche”.

Was? – Konzert mit La Marche
Wann? – 19.04.14, Einlass 20:00 Uhr
Wo? – Kleist Forum (www.muv-ffo.de)

Eintritt: 10,- € / 6,- €

Bis dahin,
Euere Zicken

Werbeanzeigen

Bugewitz und Stralsund

Bugewitz

Liebe Freunde,

wir hatten ein ganz herrliches Wochenende mit zwei denkwürdigen Konzerten. In Stralsund hatten wir ein Wiedersehen mit Matze und Anika in der Kulturschmiede (Artikel in der Ostseezeitung). Herzlichen Dank an die tollen Gäste, so intensiv wurden wir selten um Zugaben beklatscht.

Denkwürdig war auch das Konzert in Bugewitz. Der „Mühlengraben“ war in Rekordzeit in Partylaune und verlangte uns alles ab. Nach über drei Stunden waren wir dann in jeder Hinsicht fertig, aber glücklich. Vielen Dank an Holger und Gerd vom „Weitblick“ und an das grandiose Publikum.

Auf bald,
Eure Zicken


Zickenumpa im „Home of Jazz and Blues“

Bild

Liebe Freunde,

am 22. März sind wir wieder mal in Berlin. Ab 21:00 Uhr könnt ihr uns dann auf der gemütlichen Bühne des Yorckschlösschens erleben.

Wir freuen uns auf euch,
Eure Zicken


Ausflug ins Marchi

Liebe Freunde,

am 8. März spielt eure Lieblingsband das erste Konzert des Jahres. Wir sind zu Gast im heißgeliebten Club Marchwitza im schönen Eisenhüttenstadt.

Alle Infos dazu findet ihr auf www.marchwitza.de.

Wir sehn uns,
Eure Zicken 🙂


Frankfurt und Berlin

Liebe Freunde,

am kommenden Wochenende spielen wir gleich zwei Mal. Der Freitag gehört dem Hansestadtfest in Frankfurt (Oder) und der Samstag dem Yorckschlösschen in Berlin Kreuzberg.

Am Besten wird sein, ihr kommt zu beiden Konzerten, dann müßt ihr das Wochenende nicht mit was anderem verplempern 😉

Infos gibt’s auf www.bunterhering.de und auf www.yorckschloesschen.de

Bis dahin,
Eure Zicken


Wir feiern Geburtstag und den Untergang!

Man höre und staune…

La Marche ist seit September zehn Jahre alt und hat noch gar nicht
gefeiert. Um diesen Anlass nicht ungenutzt verstreichen zu lassen
haben wir uns einen Raum gesucht, einen Termin ausgedacht und
befreundete Bands eingeladen.

Das ganze sieht dann so aus:

Am Freitag den 21.12.12 feiert La Marche zehn
Jahre Zickenumpa mit einem Konzert im Foyer des Kleist Forums in
Frankfurt (Oder). Ab 20:00 Uhr sind die Türen auf und auch die erste
Musik zu hören. Den Anfang macht das Orchester des Untergangs mit
apokalyptischem Endzeitswing. Nach einer kleinen Pause wir dann Dr.  
Bajan die Bühne entern und euch den Atem rauben. Sovietabilly nennt
er seinen Stil und genau so klingt er auch. Das Ende des Abends haben
wir uns vorbehalten. Sobald der Doktor fertig ist wird La Marche auf
die Bühne gehen und spielen, was das Zeug hält, denn schließlich
ist dies der letzte Abend auf der Erde, wie wir sie kennen.

Wann? Freitag, 21.12.12, 20:00 Uhr (Einlass ab 19:30 Uhr)
Wo? Kleist Forum Frankfurt (Oder)
Eintritt: 8,- € / 5,- €


So war das im Badehaus Szimpla

1Das Badehaus Szimpla auf dem RAW-Geländer an der Revaler Straße
lud ein zum Zickenumpa-Tanz.

Mit ungarischem Bier und jede Menge feierwütigen Gästen verbrachten wir
eine tolle Nacht in Berlin.

Gerne wieder!

Diese Diashow benötigt JavaScript.