Zickenumpa

K

Zickipedia

Klaus H. – Pseudonym von Professor Doktor Klaus Sibelius van Fraaten Hah. Geboren am 21. Juni 1929 im Holländischen Viertel in Frankfurt (Oder). Hah ist Begründer der Lamarchologie und einziger noch lebender Zeuge des ersten offiziellen Auftrittes der Band „La Marche“ im „Galeux Chien“. Hahs erste Publikation „Zickenumpa – Musik oder Lärm“ führte dazu, dass er ein zweites weit ausführlicheres Werk schrieb: „Zickenumpa – Scheißndreck, sowas hab ich ja noch nie gehört“. Das Buch erregte in der Fachwelt einiges an Aufsehen, eine breitere Öffentlichkeit blieb ihm bisher jedoch versagt. Weit größere Bekanntheit erlangte Hah mit dem Veröffentlichen von Sinnsprüchen im Booßener Sonntagskurier unter der Überschrift „Klaus H. sagt:“.
Im Nebenerwerb ist van Fraaten Hah Osteuropakorrespondet der Muränien News und Erfinder sowie Verfasser der Zickipedia.

Klaus H. sagt – Beliebteste Rubrik des Feuilleton des Booßener Sonntagskuriers. Typisches Beispiel: „Klaus H. sagt: Ich muss mein Kind La Marche nennen.“

Konzert – Vortrag von Musik auf einer Bühne vor einer Menschenmasse. Legitimation zum übermäßigen Konsum jeglicher Art von Drogen. Hauptsächlich Bier und Zigaretten. Große Form von Auftritt.

Konzerteröffnungsgetränk – Hochprozentiges alkoholisches Erfrischungsgetränk welches zu Beginn oder direkt vor einem Konzert an Band und Publikum ausgeschenkt wird. Typische Vertreter sind Wodka, Rum, Whiskey. In Ausnahmefällen werden auch Niederprozentgetränke verwandt.

Advertisements

Eine Antwort

  1. Pingback: Mighty Sounds Festival wir kommen! « La Marche

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s